Einstieg bei Lovelace

HD_c_Bilder>-nici_Cd_238-Nici.büro köbogen Foto Nicole Gehring

Die Düsseldorfer 12.18. Investment Management GmbH ist seit Anfang Dezember Miteigentümer der LOVELACE GmbH, bekannt durch das „Lovelace Hotel Happening“. Das weltweit erste „Pop-Up-Luxushotel“ seiner Art reiht sich in die außergewöhnlichen Projekte der 12.18. Investment Management ein. Zum Portfolio gehören das SCHLOSS Hotel Fleesensee in Mecklenburg-Vorpommern sowie das Ferienresort Weiße Wiek im Ostseebad Boltenhagen, das aus zwei Hotels und einem Fünf-Sterne-Yachthafen besteht. In der Bauphase befinden sich das in Waren an der Müritz gelegene Maremüritz Yachthafenresort & SPA, ein Lifestyle-Hotel auf Teneriffa und die neu geschaffene Luxushotelmarke Seven Pines Hotels und Resorts mit einem Objekt auf Ibiza.

Im September 2017 sorgte die LOVELACE GmbH mit der Eröffnung ihres „Lovelace Hotel Happening“ in der ehemaligen Zentrale der HypoVereinsbank im Herzen Münchens für Aufmerksamkeit. Das sogenannte „Hotel Happening“ verknüpft nicht nur Hotellerie und Gastronomie mit interkultureller Eventlocation, sondern findet auch nur 18 Monate lang statt. Hotelgäste können sich auf 30 Hotelzimmer im radikal-modernen Design, gepaart mit dem historischen Ambiente des Gründerzeitgebäudes, freuen. Bis Anfang 2019 erwartet Besucher des „Lovelace Hotel Happening“ zudem ein täglich wechselndes Programm aus Musik- und Kunst-Performances, Lesungen und Diskussionsrunden, Partys und Firmenveranstaltungen. 1,4 Millionen Euro investierte die LOVELACE GmbH in die „Zwischennutzung“ der 4.800 Quadratmeter großen Fläche.

Geschäftsführende Gesellschafter der 12.18. Investment Management GmbH sind Kai Richter und Jörg Lindner (Foto). Die ebenfalls zur Unternehmensgruppe gehörende 12.18. Vermögensmanagement GmbH ist für den Vertrieb der erworbenen Immobilien verantwortlich.