Buchungskanäle: Booking.com hat die Nase vorn

SiteMinder, Plattform zur Kundengewinnung in der Hotellerie, präsentiert die Rangliste der Buchungskanäle, die Hotels in Deutschland und anderen beliebten Reisedestinationen 2018 den meisten Umsatz gebracht haben. Auf Platz 1 rangiert demnach Booking.com, gefolgt von Expedia und HRS. Auf Platz 4 landen die hoteleigenen Webseiten.

SiteMinder verweist auf einen Bericht von Euromonitor International, demzufolge Online-Hotelbuchungen einen Umsatz von gut 264 Milliarden US-Dollar (zirka 231 Milliarden Euro) erzeugten, was einem Wachstum von über 170 Prozent innerhalb der letzten zehn Jahren und von gut 13 Prozent im letzten Jahr darstellt.

„Bekannte Marken führen das Feld weiterhin an“, kommentiert SiteMinder-Chef Mike Ford, „aber das Spektrum wird stetig breiter und vielfältiger. Diese Entwicklung weist darauf hin, dass sich Hotels in einer Welt, in der potenziellen Kunden unzählige Buchungsoptionen zur Verfügung stehen, nicht mehr nur auf altbewährte Kanäle verlassen und ihre Vertriebsstrategien entsprechend anpassen sollten.“