Hotellerie wächst weiter

Bahnhof Friedrichstraße

Die Hotellerie in Deutschland bleibt auf Wachstumskurs, wie Branchenverband DEHOGA meldet. Mit 477,6 Millionen Gästeübernachtungen aus dem In- und Ausland melden die Beherbergungsbetriebe 2018 vier Prozent mehr Übernachtungen als ein Jahr zuvor und einen neuen Bestwert. Besonders stark erhöhte sich dabei die Zahl der Übernachtungen ausländischer Gäste, sie stieg um fünf Prozent auf 87,7 Millionen, wie der Dehoga unter Bezugnahme auf das Statistische Bundesamt mitteilte. Bei den Inlandsreisenden gab es demnach ein Plus von vier Prozent auf 389,9 Millionen Übernachtungen.

Trotz der Risiken blickt die Hotellerie angesichts der anhaltenden Reise- und Konsumlust der Gäste zuversichtlich auf das laufende Jahr. „Die heimische Hotellerie ist bestens aufgestellt und gehört bei Produkt- und Servicequalität zur Weltspitze. Bei uns stimmen Leistung und Angebot“, kommentiert Dehoga-Präsident Guido Zöllick. Vor diesem Hintergrund rechnet der DEHOGA für das Jahr 2019 mit einer Steigerung der Übernachtungszahlen um ein bis 1,5 Prozent.